Visual Thinking für Konzeptioner und Informationsarchitekten

2018-04-26T18:57:00+00:00 8. März, 2014|Categories: #visualisierung|Tags: , , , |

von MATHIAS WEITBRECHT 4 minutes to read

Visuelle Tools, Design Thinking etc. eignen sich in Digital Media Projekten im Bereich Konzeption und Informationsarchitektur ideal, um Grenzen zu überschreiten. Grenzen, die unser Denken limitieren und Lösungen oft verhindern oder verlangsamen. So wird das weitgehend vorherrschende analytische Denken durch solche Methoden gut ergänzt.

Informationsarchitektur war noch nie eine Disziplin, die in einem „Silo” gut aufgehoben ist. Vernetzung, Methodenvielfalt und über den Tellerrand blicken gehören dazu. Genau das fällt oft schwer und solche Grenzen kennt im Projekt fast jeder. Klassische Konzeption und Informationsarchitektur stoßen im Projekt sogar oft an mehrere Grenzen gleichzeitig. Ein Identifizieren von Gaps fällt oft schwer.

Welten zusammenbringen, multi-perspektivisches und methodenpluralistisches Arbeiten ist mein Ansatz. Somit bringe ich meine Expertise sowohl in Visualisierung als auch in IA / Konzeption mit und verbinde diese. In IA- und Konzeptions-Teams erzielen wir bei Visual Facilitators damit Benefits für Kunde und Projekt.

Design Thinking und visuell-basierte Methoden bringen menschliches Verständnis in oft weitgehend technische Projekte – und in Verbindung mit einem multi-disziplinären Ansatz durch das ganze Projektteam hindurch kann Öffnung für neues Denken entstehen. So können sich – unterstützt durch neue visuelle Arbeitsmethoden – Prototypen und Lösungen auf neuer Denkebene manifestieren: z.B. visuell unterstütztes Erstellen von IA-Deliverables, neu dargestellte einfach verständliche Sitemaps, visuell unterstützte Personaes für eine neue Verbindung zum Nutzer etc. Abstraktes wird visuell-konkret und erlaubt den verschiedenen Disziplinen ein „Übersetzen” des Teilkonzepts so dass gemeinsam weiter daran gearbeitet werden kann.

Visual Thinking lebt in der Konzeption durch visuell unterstützte Ideenfindungstechniken, Graphic Recording, Visual Facilitation und neues Abbilden von IA-Deliverables. Projektteam als auch Kunde verstehen den Projektverlauf als auch die gelieferten Ergebnisse besser und verlieren seltener den Bezug zum Gesamtprojekt.

Visualisierung wirkt. Visualisierung trägt dazu bei, kostengünstiger zu arbeiten und spielerisch Neues zu schaffen. Als Visualisierungsexperte mit langjähriger IA-und Konzeptions-Erfahrung auf Projektebene verbinde ich Welten – mit dem begrüssenswerten Trend Visual Thinking und Design Thinking für Konzeptioner und Informationsarchitekten. Und meine Kollegen tun dies in Visualisierungsworkshops – die gerade Konzeption, Informationsarchitektur, Scrum-Teams und anderen mehr heute enorme Produktivitätsvorteile schenken.